Und mal wieder die Klimanotlage…

27.03.2021

Die Stadt Wolfenbüttel hat die Klimanotlage erklärt.

Parallel beschließt der Kreistag, die Machbarkeit für das geplante Großgewerbegebiet zu beauftragen. Ein Schelm, wer an ein Lippenbekenntnis glaubt?!

Gestern waren wir im Rahmen der Wolfenbütteler Kreistagssitzung aktiv

23.03.2021

Wie geplant haben wir gestern vor der Lindenhalle in Wolfenbüttel anlässlich der Kreistagssitzung Flagge gezeigt:

 

Die Presse interessierte sich diesmal nicht für uns, aber zahlreiche Bürger, Passanten und Vertreter anderer Gruppen kamen mit uns ins Gespräch. Zuletzt ergab sich noch ein Interview mit einem Blogger aus der politisch ganz linken Ecke (natürlich hätten wir auch mit Vertretern anderer politischer Lager gesprochen, wenn diese es gewollt hätten):

Videointerview

19.03.2021

Anlässlich des bundesweiten Aktionstages von Fridays for Future (FFF) zum Thema Verkehrswende ist unsere Initiative gegen das geplante Großgewerbegebiet mit einem Videobeitrag berücksichtigt worden.

Flächenkreislaufwirtschaft: Netto Null bis 2050?

12.03.2021

Weitere, auf dem Papier gut klingende Absichtserklärungen, die ein entsprechendes Handeln in der Realität erforderlich machten – ob die politischen Akteure jemals ernsthaft versuchen werden, ihre eigenen Vorgaben umzusetzen?!

 

Räte für Machbarkeitsstudie

11.03.2021

Ein erschreckender Artikel in der „Standort 38“, der unseres Erachtens klar aufzeigt, worauf schlussendlich abgestellt werden soll. Wachstum über alles, realisiert über die tolle verkehrstechnische Lage an der Autobahn.

Verkehrswende, Schienenanbindung… – wenn es konkret wird alles nur Phrasen…

Bei Interesse bitte nachfolgenden Link anklicken und dann bis auf die Seite 46 blättern (komfortabler kann die Darstellung an dieser Stelle ohne Urheberrechtsverletzung leider nicht erfolgen).

Kommt die Machbarkeitsstudie?

08.03.2021

Eine Zusammenfassung des derzeitigen Sachstandes, wobei der „Pro-Kommentator“ nach unserem Dafürhalten selbst nicht so recht an die Schlagkraft seiner Argumente glauben mag.

Aber das liegt wohl auch wieder im Auge des Betrachters…